Das ist kein direktes Projekt, da wird nichts geplant oder das ich mir davor groß Gedanken darüber mache. Es ist einfach ein Genuss in der Ruhe der Zeit, wenn man die Zeit sieht wo man hat

und die Zeit sich dann nimmt. Man geht einfach mal spazieren, den Foto in die Tasche gepackt. Man genießt die Ruhe der Einsamkeit, oder vielleicht in Gesellschaft die Schönheit der

Landschaft. Die Sonnenstrahlen am Morgen, wie sie den Tau an den Blätter zum leuchten bringen, das Leben des Tages erweckt.

Wenn der Nebel, den Tag noch in Watte eingepackt hat, die bunte Vielfalt der Natur oder der Blick in die Weite. Oft sieht man in die Weite und man übersieht das Schöne, wo vor einem steht. Es sind

auch nicht immer die strahlende Farben oder der blaue Himmel, in die man sich verliert. Sich einfach fallen lassen und die Natur in sich aufsaugen, ohne irgendwelche Gedanken. Es muss nicht

die Landschaften fernen Länder sein, die Gefühle in uns wecken. Schaut aus der Tür und seht sie, die wunderschöne Landschaft, wo

Euch direkt vor den Füßen dargeboten wird. Wenn Ihr sie seht, so werden die Sehnsüchte von alleine geweckt, Träume werden geboren, Erinnerungen aus den tiefsten Ecken hervorgerufen.

Landschaften